Kranwaagen

  • Wägebereich bis 250 t
  • Unterschiedliche Bauformen je nach Traglast: Einbau in der Unterflasche und mobile Kranwaagen
  • Kranwaagen für den leichten industriellen Einsatz bis zu Kranwaagen für den sehr robusten industriellen Einsatz
  • Kranwaagen für den Einsatz im Ex-geschützten Bereich
  • Eichfähige Kranwaagen

 

Kranwaage LK / LKe

Kranwaage in robuster Bauweise für rauhen, industriellen Einsatz

  • Wägebereich von 1 t - 100 t
  • In ungeeichter sowie geeichter Ausführung.
  • LED Digitalanzeige 7-Segment / 1 Anzeige p. Sek. (50 mm hoch, rot)
  • Wartungsfreie, wiederaufladbare 12 Volt Akkus.
  • höchste Genauigkeit von 0,03% v. E.

Zubehör: Wägedatenempfangseinheiten

  • Gewichtsdatenempfang per Funk im Umkreis von 500 m
  • Von kleinen Empfangseinheiten mit RS232-Schnittstelle bis zu Empfangseinheiten mit alphanumerischer Tastatur und integriertem Drucker (Greybox, Telebox, Teledata)
  • Großdisplays
  • Netzwerkbetrieb mit bis zu 20 Waagen (Netscale)

 

 

Dynafor LLXH

  • Wägebereich 15 t bis 250 t
  • Messgenauigkeit: 0,2 %
  • otionaler PC-Anschluss über USB-Schnittstelle.

Die Geräte des Typs DYNAFOR™ LLXh sind Kraftmessvorrichtungen zum Messen von Zugkräften und zum Bestimmen hängender Massen.
Eine DYNAFOR™ LLXh -Einheit besteht aus einem Sensor und einer entfernt installierten Anzeige (2,4 GHz Verbindung).

Dynafor LLZ

  • Wägebereich von 0,25 t bis 20 t
  • Messgenauigkeit: 0,8 %

Die Geräte des Typs DYNAFOR™ LLZ bieten das bestmögliche Qualitäts-/Preis-Verhältnis unter den elektronischen Kraftmessvorrichtungen. Sie dienen zum Messen von Zugkräften und zum Bestimmen hängender Massen.